Evangelische Kirchgemeinde Rehna - Kirch Grambow - Meetzen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen auf der Startseite

Erntedankfest 2016 in Kirch-Grambow

E-Mail Drucken PDF

Ein wunderschönes Erntedankfest haben wir an diesem sommerlichen September-Wochenende gefeiert - in diesem Jahr fand es mal in Kirch-Grambow statt. Ein festlicher Gottesdienst in der zu jedem Erntedankfest so liebevoll und üppig geschmückten Kirche bildete den Auftakt. Dass dieser mit Chorgesang, Taufe und Abenmahl fast 90 min dauerte, hat offenbar niemanden wirklich gestört.

Nach dem Festgottesdienst wurde natürlich schön gefeiert mit Bratwurst und Kuchen und all den schönen Getränken, die Gott, der Herr uns mit oder ohne unsere Hilfe zukommen lässt. Der Kirchenchor gestaltete den Gottesdienst und auch die Wiesenparty mit. Ein Leierkastenmann und eine Leierkastenfrau machten Stimmung, in der Kirche gab es dann noch tierisch-menschliche Geschichten und Cello-Musike mit Karin Liersch.

Hier nun die schönsten Fotos, die uns derzeit zur Verfügung stehen.

 

 

Bevor Sie auf "Weiterlesen" klicken:  Ganz, ganz herzlichen Dank an all die lieben und fleißigen ehrenamtlichen Helfer, die für Kaffe und Kuchen sorgten, sauber gamacht haben, gesungen, serviert, Kirche geschmückt, Zelt aufgebaut, Tische und Bänke gefaltete und gefahren haben, sich um die Kinder gekümmert haben ...  !!!!!

 

 

Familiengottesdienst und Familienkonzert mit Gerhard Schöne

E-Mail Drucken PDF

Nach acht Jahren und fast ebenso langer Vorbereitung hatten wir unseren Lieblings-Liedermacher Gerhard Schöne wieder bei uns in Rehna zu Gast. Große und kleine Fans von nah und fern - meine Töchter und Enkel waren extra aus Rostock und sogar Berlin angereist!

Bei schönem Wetter sollte das Konzert im Freien auf der schönen Klosterbühne stattfinden. Aber dann hier in der eingerüsteten Kirche konnten wir aus der Not eine Tugend machen: ein paar Platten auf die vorderen Bänke - fertig war die Kleinbühne. Flugs ein paar Objekte unseres Kunst-Zirkels auf die Rüstung, dazu Blumen und Kerzen - fertig war die Dekoration.

 

 

Kinderklostertage 2016

E-Mail Drucken PDF

Etwas verschwommen waren die Ereignisse auf jeden Fall - das Foto passt genau dazu. Befanden wir uns nach der Zeitreise wirklich im Mittelalter? Oder war alles nur Ferien-Beschäftigung! Das war wohl in manch einer Situation gar nicht so klar.

Wie im echten Kloster wurde alles selbst gemacht: die Kreuz-Ketten, der Kräuterquark, Kerzen und so weiter.

Aber sieht so ein echter Mönch aus? Dass er keusch lebt, möchte man ihm glauben. Auch die Kutte wirkt echt. Jedoch die Kappe? Und scheint da nicht etwas Neuzeitliches unter dem Umhang hervor?

Nun gut: Echte Mönche gab es dort sicherlich auch, wie dieses Foto beweisen mag.

Und einen üppigen Klostergarten gab es wirklich auch.

Jedenfalls waren die 40 teilnehmenden Kinder ganz bei der Sache. So einige wollten gar nicht mehr aus dem Klosterleben heraus schlüpfen bzw. am Nachmittag nach Hause gehen. Hier nun die schönsten Fotos nach dem Klick auf "Weiterlesen". Aber davor noch ganz ganz lieben Dank an die ehrenamtlichen Helferinnen, an die "Schwestern" Jorinde, Iris, Sandra, Jeanette, Rosi und Cecilia - oder hieß die Anke?! Gott lohne es euch! Aber heftig!

 

 

Feuerwerk der Orgelmusik

E-Mail Drucken PDF

In der gut gefüllten Kirche erlebten die Besucher am Montag ein ganz besonderes Orgelkonzert: mit vier Händen und Füßen zeigte Ehepaar Lenz aus Süddeutschland, was an unterschiedlichsten Klängen aus unserer Orgel herauszuholen ist.

Fotos: V. Bohlmann, Schweriner Volkszeitung.     Vielen Dank!

 

Dabei wurden die Orgelstücke auf humorvolle und informative Weise jeweils vorgestellt, nicht nur verbal, sondern auf einer großen Leinwand, wo man auch das Orgelspiel der Künstler mit verfolgen konnte.

Der Eintritt war frei und Kollekte gab es dann reichlich, was die Urlaubskasse von Familie Lenz gut auffüllte. Zwei Wochen lang touren sie durch unser Bundesland und machen mit ihren beiden Kindern Konzert- und Badeurlaub. Gerne begrüßen wir sie mal wieder!

 

Gottesdienstliche Musik von zwei Orgelschülerinnen

E-Mail Drucken PDF

Der Sonntag vor den Ferien war noch mal recht aufregend, zumindes für unsere beiden Orgelschülerinnen und besonders wohl für mich, den Orgel-Lehrer. Gut, wenn Birthe sich bei ihren drei freien Stücken verspielt, dann muss sie eben das Beste draus machen. Wenn sich aber Judith bei den Liedern rauskommt, dann muss sie irgendwie improviesieren, bis sie wieder drin ist - oder ich muss eingreifen - denn die Leute singen ja weiter. Glücklicherweise hat sich aber das Üben gelohnt und so ging alles einigermaßen glatt. Weiter so, liebe Orgelschülerinnen und schöne Ferien!

Mir wurde da etwas Lustiges von einer meiner Vorgängerinnen erzählt. Immer, wenn sie sich verspielt, dann fing sie die Strophe noch mal von vorne an. Damit hat sie dann immer die Gemeinde dreigeteilt: Manche dachten "O, die nächste Strophe geht schon los!" und sie sangen die nächste Strophe. Andere erfassten, dass der gerade gesungene Vers noch einmal von vorne gesungen werden soll. Die meisten jedoch bemerkten den Fehler gar nicht und sangen einfach weiter.

 


Seite 1 von 30

Sprachen/Languages


Unsere aktuellen Tipps!

- Schöne Panoramabilder aus der Luft von Kirche, Klosteranlage, Rehna, Brützkow und Othenstorf finden Sie im Menü oben unter der Rubrik "Die Kirchen" - "Unsere Kirchen".

-Sagen Sie Ihren ausländischen Freunden, dass sie unsere Homepage nun in ihrer Sprache lesen können (siehe Startseite oben links).

-Lesen Sie mal wieder in der Bibel  (Menü links; + viel Wissenswertes drum herum)

 

 

 

Wer ist online

Wir haben 7 Gäste online